Umgang der net-select GmbH mit der Pandemie

Umstellung auf Home-Office zum Schutz der Mitarbeitenden

Die letzten Monate stellten sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich alle vor große Herausforderungen. Auch die net-select GmbH musste sich auf die neuen Verhältnisse, die sich durch die Pandemie ergaben, einstellen. Deshalb wurden nach Rücksprache mit der Betriebsärztin sämtliche Vorkehrungen getroffen, um den kontinuierlichen Geschäftsprozess weiterführen zu können. Obwohl schon vor der Pandemie viele Mitarbeitende bei net-select für das Home-Office ausgerüstet waren, sind nun alle in der Lage von zu Hause aus zu arbeiten. Dadurch ließen sich die Bürozeiten zwischen den Mitarbeitenden so aufteilen, dass trotz der reduzierten Bürobesetzung der Kundensupport abgesichert bleibt. Die zusätzlichen Hygienemaßnahmen garantieren den Mitarbeitenden den größtmöglichen Schutz an ihrem Arbeitsplatz.

 

Andere Arbeitsweisen, gleiche Leistung

Die Umstellung macht sich aber nicht nur organisatorisch bemerkbar. Verändert hat sich vor allem auch die Arbeitsweise bei net-select. Das betrifft im Besonderen die Kommunikation, die zu großen Teilen nun via Telefon- und Videokonferenzen stattfindet. Ähnlich verhält es sich mit dem Kundensupport vor Ort. Dieser ist zwar aufgrund der aktuellen Lage eingeschränkt, bleibt aber durch die Möglichkeit des Fernzugriffs abgesichert. Auf diese Weise lassen sich weiterhin sämtliche Projekte umsetzen.

 

Zuversicht bei net-select

Als einzigen Wermutstropfen mussten wir die Absage der 10-Jahres-Feier sowie der Kundenveranstaltungen und der Weihnachtsfeier in Kauf nehmen. Dennoch freuen wir uns umso mehr, dass die Firma in den letzten Monaten weiter Zuwachs generieren konnte. So hat sich das Team um zwei neue Auszubildende und vier weitere Mitarbeitende erweitert.

Nicht zuletzt deswegen blickt die net-select GmbH weiterhin zuversichtlich in die Zukunft und hofft, neben den nachzuholenden Feiern, bald wieder in voller Besetzung vertreten zu sein.

Print Friendly, PDF & Email