Ausbildung zum:zur Fachinformatiker:in für Systemintegration

net-select ist 1A-Ausbildungsbetrieb

Geeignetes Fachpersonal zu finden, stellt für die IT-Branche noch immer eine große Herausforderung dar. Auch das zukunftsorientierte Feld der Netzwerktechnologie ist davon betroffen. Daher nahm die net-select GmbH das Heranziehen fähiger Mitarbeitender selbst in die Hand. Seit 2013 ist net-select nun ein von der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald (IHK) zertifizierter Ausbildungsbetrieb – und das mit großem Erfolg. Denn 2020 erhielt net-select zusätzlich die 1A-Auszeichnung der IHK.

Ein schöner Nebeneffekt durch diese Investition in die eigene Firma sei dabei, „jemandem die Möglichkeit, Spaß an der Arbeit sowie eine Perspektive zu bieten“, wie Geschäftsführer und Ausbilder Jürgen Arlt betont. So ist für net-select neben der fachlichen Kompetenz nämlich auch die persönliche Weiterentwicklung der Auszubildenden wichtig. Grundvoraussetzung dafür ist ein angenehmes Arbeitsklima. Nicht zuletzt deshalb legt net-select großen Wert auf flache Hierarchien. „Für ein vertrauensvolles Miteinander ist es wichtig, auch die Lehrlinge als gleichwertige Mitarbeitende zu betrachten“, so Arlt.

Die Ausbildung

Aufgegliedert ist die Ausbildung zum:zur Fachinformatiker:in für Systemintegration dabei in verschiedene Teilbereiche. Neben den theoretischen Grundlagen, die dem Ausbildungsplan der IHK entsprechen, versucht net-select stetig eigene Kleinprojekte für die Auszubildenden zu entwickeln. Zuletzt durften die Lehrlinge demnach eigenständig LED-Würfel bauen, die je nach Programmierung verschiedene Effekte erzeugen. Dabei ließen sich laut Jürgen Arlt sowohl das Programmieren als auch handwerkliche Fähigkeiten, wie zum Beispiel das Bilden von Schaltkreisen und der Umgang mit Elektronik, vertiefen: „Der Vorteil solcher Projekte ist, dass man sofort ein sichtbares Feedback erhält. Dadurch lässt sich schnell erkennen, welche Verbesserungen notwendig sein könnten und wie es um den eigenen Fortschritt steht.“

Damit die Lehrlinge zu jeder Zeit die bestmögliche Ausbildung erfahren, verteilt net-select diese auf mehreren Schultern. Die von der Firma selbst eingeführten Schulungstage, die mindestens alle 14 Tage stattfinden, werden beispielsweise vom eigenen Fachpersonal geleitet. „Jede:r Mitarbeitende bringt seine:ihre eigenen Stärken und Qualifikationen mit“, so Arlt. Deshalb sei es wichtig, „bestimmte Themenbereiche von den darauf spezialisierten Mitarbeitenden schulen zu lassen“. Zusätzlich werden die Auszubildenden in bereits laufende Projekte eingebunden, um ihnen einen Einblick in die konkreten Arbeitsabläufe ermöglichen zu können.

Begegnung auf Augenhöhe

Besonders angetan berichten vor allem die Lehrlinge von der Ausbildung bei net-select. Nicht nur, dass sich in der Firma auf Augenhöhe begegnet wird, auch die Unterstützung durch die Firma sei bemerkenswert, wie der diesjährige Absolvent erzählt. Beispielhaft betonen die Auszubildenden, wie sehr sie durch die ihnen vorbehaltenen Zuschüsse zum JobRad profitieren. Gleichzeitig bestehe für die Lehrlinge mit Deutsch als Zweitsprache die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Deutschkurs, um ebenso in sprachlicher Hinsicht für die theoretische Prüfung bestens vorbereitet zu sein. Damit zieht der frisch geprüfte Absolvent die Bilanz: „Wenn Du wissensdurstig bist, ist net-select genau der richtige Platz, um diesen Durst zu stillen.“

Info:

Willkommen sind bei der net-select GmbH alle Menschen jeglichen Geschlechts und Hintergrunds. Voraussetzung für die Ausbildung ist lediglich ein Schulabschluss. Bei entsprechenden Vorkenntnissen lässt sich die Ausbildung von drei Jahren auf minimal eineinhalb Jahre verkürzen.

 

Hier gelangt ihr zur Online-Bewerbung.

 

 

Print Friendly, PDF & Email