Netzwerk-Einführung bei laufendem Klinikbetrieb

Pforzheimer Siloah St. Trudpert Klinikum vertraut auf net-select

Maximale Sicherheit und reibungslose Administration –
Evangelischer Diakonissenverein Siloah führt parallel zum
laufenden Klinikbetrieb komfortables Netzwerk für
Patienten ein.

Der evangelische Diakonissenverein Siloah mit Hauptsitz in Pforzheim ist
sehr breit im Bereich Medizin und Pflege aufgestellt. Er ist Träger des
Siloah St. Trudpert Klinikums, ein Akut- und Notfallkrankenhaus modernster
Ausrichtung sowie mehrerer Seniorenzentren, eines Bildungszentrums für
Pflegeberufe, einer Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe sowie
zweier Kindertagesstätten.
Mit modernster Medizintechnik ausgestattet, gewährleistet das Siloah
St. Trudpert Klinikum in elf Kliniken, einem Institut für Diagnostische
und Interventionelle Radiologie sowie mehreren speziellen Zentren die
medizinische Rundumversorgung für 60.000 Patientinnen und Patienten
im Jahr. Bei allen Modernierungsmaßnahmen steht der Patientenkomfort im
Fokus – so auch bei der Entscheidung, allen Patienten ein modernes
Patienten-Entertainment-System zur Verfügung zu stellen.

Die Herausforderung
Die Netzwerksicherheit hat in Krankenhäusern einen
besonders hohen Stellenwert. Das liegt nicht allein
darin begründet, dass Cyberkriminelle auch vor
Gesundheitseinrichtungen nicht haltmachten. Es
gilt „Security first“ – das IT-Sicherheitsgesetz stuft
die IT-Netzwerke von Krankenhäusern als kritische
Infrastrukturen ein. Diese müssen demzufolge höchste
Informationssicherheit gewährleisten. Undenkbar, wenn
gehackte Systeme die medizinische Versorgung der
Patienten gefährden könnten.

Net-select, Diamond Partner von Extreme Networks,
schaffte durch eine neue WLAN Infrastruktur von Extreme
Networks die Basis für das neue Entertainment-System
in dem Pforzheimer Krankenhaus. Dazu musste netselect
die dafür notwendigen Anwendungen logisch vom
bestehenden Netzwerk trennen. „Hierfür mussten wir das
bestehende Netz neu aufbauen und im laufenden Betrieb
mit minimalen Ausfallzeiten anpassen“, so Marco Dannwolf,
IT-Leiter des Klinikums im Nordschwarzwald. Beim Aufbau
des WLAN musste zudem sichergestellt sein, dass die
Patienten einen einfachen Netzzugang erhalten, ohne dabei
die Sicherheit des gesamten Kliniknetzwerks auch nur im
Ansatz zu gefährden.

Die Lösung
Für das LAN setzten die Beteiligten auf die bewährte
Extreme Networks Fabric mit Virtual Service Platform
(VSP) als Core-Switches und Ethernet Routing Switches
(ERS) im Access-Bereich. Somit lässt sich das neue
Netz deutlich einfacher administrieren. Ebenso kommen
Extreme Networks virtuelle WLAN Controller und 802.11
ac Access-Points zum Einsatz. Zur einfachen und sicheren
Verwaltung des gesamten Netzwerkes nutzt das Klinikum
nun das Extreme Management Center (XMC), das auch den
Netzwerk-Verkehr kontrolliert und die Lokalisierung von
Geräten und Patienten ermöglicht.
Um den Betrieb in der Klinik nicht zu beeinträchtigen,
wurden die neuen Geräte stufenweise implementiert.
„Durch Parallelbetrieb und einen detaillierten Migrationsplan
konnten wir dieses Ziel, wie mit net-select im Vorfeld
geplant, erreichen“, so Marco Dannwolf.

Fazit
Die Sicherheit wurde gewährleistet, der Klinikbetrieb nicht
beeinträchtigt und die Patienten-Zufriedenheit verbessert –
mit der Extreme Fabric hat das Krankenhaus nun maximale
Flexibilität für sein in logische Segmente aufgeteiltes
Netzwerk. Dieses muss nicht mehr geographisch verteilt
werden, sondern kann – nach Funktionen – über das
gesamte Kliniknetz zur Verfügung gestellt werden.
Das Extreme Management Center ermöglicht dem
Diakonissenverein Siloah ein einheitliches Management
sowohl der kabelgebundenen als auch der kabellosen
Infrastruktur. Auch kann er mit der Extreme Fabric
Technologie neue Dienste erheblich schneller als zuvor
ausrollen. Dabei geht das Risiko einer Fehlkonfiguration
gegen Null, da die Dienste nur noch an den Endpunkten der
Verbindung konfiguriert werden müssen.

Bei der Planung und Implementierung von
komplexen und innovativen Netzwerklösungen
braucht es ein erfahrenes Team aus Spezialisten,
das auch über Know-how in angrenzenden
Fachgebieten verfügt, um effizient, sicher und
zielorientiert die für den Kunden optimale Lösung
umzusetzen. Wir sind froh, mit Extreme Networks
und net-select ein sehr leistungsstarkes Team
gefunden zu haben, das eine solche optimale
Lösung für uns bereitstellen konnte.

Marco Dannwolf, Leiter der IT-Abteilung,
Siloah St. Trudpert Klinikum

Print Friendly, PDF & Email